fbpx

Tragbarkeit im Alter

Tragbarkeit im Alter

Tragbarkeit im Alter 2560 1707 Hypohaus - Hypothek vergleichen lassen, Hypothek abschliessen.

Jeder Eigenheimbesitzer träumt davon, die eigenen vier Wände bis ans Ende seiner Tage zu bewohnen. Klar, denn wer einen Teil der aufgenommenen Hypothek bis zum Rentenalter bereits zurückbezahlt hat, wohnt günstiger als in mancher Mietwohnung. Doch was ist, wenn man sich das Eigenheim in der Pension nicht mehr leisten kann?

Die Tragbarkeit Ihrer Finanzierung verändert sich im Alter. Gerade beim Eintritt ins Rentenalter wird Ihr Einkommen von der AHV- sowie der Pensionskassenrente oder dem Kapitalbezug ersetzt. Oftmals verringert sich das Einkommen im Pensionsalter stark. Aber dennoch dürfen auch in der Pension die kalkulatorischen Wohnkosten maximal einen Drittel des Einkommens ausmachen. Die kalkulatorischen Zinsen betragen je nach Kreditgeber 4.5 bis 5%, hinzu kommt rund 1% des Objektwertes für Unterhaltskosten.

Das Einkommen sinkt demnach, die kalkulatorischen Kosten bleiben jedoch konstant hoch. Wie soll das gehen?

Die meisten Banken und Versicherungen fordern deshalb ihre Kunden dazu auf, ihre Hypothek bis zum Eintritt ins Pensionsalter auf einen Belehnungswert von 65% zurückzubezahlen. Die Hypothek darf also nur noch maximal zwei Drittel des Verkehrswertes der Liegenschaft betragen. Sofern die Tragbarkeit im Alter jedoch bei 65% Belehnung nicht gegeben ist, so muss in dieser Situation die Belehnung gar tiefer als 65% betragen.

Unsere Tipps für Hypotheken im Alter:

Frühzeitige Planung
Wir empfehlen Ihnen aus den besagten Gründen eine frühzeitige Planung Ihrer finanziellen Situation im Alter. So können die zukünftigen Einkünfte aus der AHV- und Pensionskasse berechnet werden und mit den Ausgaben und kalkulatorischen Kosten der Hypothek in Vergleich gebracht werden. Mit der frühzeitigen Pensionsplanung können die Amortisationszahlungen bis zum Rentenalter angepasst werden, damit die Tragbarkeit im Alter kein Problem darstellt und die Kosten im Alter möglichst tief gehalten werden können.

Bedachte Auswahl der Laufzeiten im Alter
Bei Verlängerungen von Hypotheken im Alter lohnt es sich auf jeden Fall, die Laufzeiten mit Bedacht zu wählen. Die Planung im Alter wird immer schwieriger. Wie lange wird man noch im eigenen Haus wohnen? Wird man die Immobilie den Kindern überschreiben oder eher verkaufen? Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich im Alter nicht mehr zu lange an die Laufzeiten von Hypotheken zu binden. Wenn jedoch die Immobilie innerhalb der Familie überschrieben wird, dann kann eine Übernahme der Hypotheken auf den neuen Eigentümer auch durchaus interessant sein. Wenn ein solches Szenario realistisch ist, dann spricht grundsätzlich auch nichts gegen eine längere Laufzeit der Hypothek. 

Anbieter vergleichen – Tragbarkeit im Alter wird von Banken unterschiedlich betrachtet
Nicht jede Bank wendet bei der Beurteilung der Tragbarkeit im Alter die gleichen Regeln an. So variieren beispielsweise die Ansätze für die kalkulatorischen Kosten von Anbieter zu Anbieter oder auch die Vorgabe der maximalen Wohnkosten: bei vielen dürfen sie maximal 1/3 des Einkommens ausmachen, andere sind kulanter und rechnen mit 35 bis 40%.

Nehmen Sie heute noch Kontakt mit HYPOHAUS auf, damit wir gemeinsam Ihre persönliche Situation analysieren können. Aus über 50 Anbietern finden wir den einen, der am besten zu Ihnen passt und Ihnen die beste Offerte für die Verlängerung der Hypothek bietet.